Ein frohes neues Jahr

Dezember 31, 2016 by  
Filed under News

Hallo liebe Leser,

ich wünsche allen Besuchern dieser Website einen guten Rutsch und ein frohes neues Jahr mit viel Glück, Gesundheit und jede Menge erfreulichen Begebenheiten.

Eure Dagmar Hallerbach

Jahresrückblick 2016

Dezember 27, 2016 by  
Filed under News

Hallo liebe Leser,

nun ist es wieder Zeit für meinen Jahresrückblick.
Man mag sich fragen, warum ich jedes Jahr diesen schreibe….

Das hat einen einfachen Grund.

Es ist nun einmal so, dass uns die negativen Begebenheiten länger in Erinnerung bleiben als die positiven Dinge.
Setzt man sich zum Jahresende hin und errinnert sich zurück, so kommen doch immer mehr positive Begebenheiten in Erinnerung.
Somit beende ich das Jahr dann doch mit den angenehmen Erinnerungen und nicht mit den Gedanken, wie schwer das Jahr vielleicht war.

Ja, auch dieses Jahr war eine Menge los bei mir.

Es war so viel, das ich oftmals einfach nur noch erschöpft war, keine klaren Gedanken mehr fassen konnte, geschweige denn ausreichend Ideen und Gedanken hatte zum Schreiben oder in der 3D-Schule zu arbeiten.
Ich war in keinster Weise mehr kreativ.

Zweimal musste ich zu Gericht, denn der Motorrad-Unfall ist noch nicht geklärt. Leider ist es immer noch nicht soweit – ja das Recht in Deutschland hat viel, viel Zeit. Und doch hoffe ich, das ich noch zu meinen Recht kommen werde.
Auch gesundheitlich ist der Unfall noch nicht abgeschlossen.
Die Wirbelsäule ist ok, doch die Schulter macht nach wie vor Probleme, doch es ist aushaltbar.
Nichts desto trotz fahre ich wieder Motorrad – ohne Angst – dafür mit viel Freude.
Ich habe einige schöne Touren dieses Jahr gemacht – Hessen, Möhnesee, Baumberge, Niederrhein, Niederlande und hier im Kreis einige neue Strecken ausprobiert.
Da ich für mein Motorrad ein neues Navi habe, bin ich viel mit diesem gefahren und es hat richtig Spass gemacht.
Ausserdem habe ich einige Motorrad-Treffs mehr in diesem Jahr angefahren und dort gefeiert.

Auch habe ich viel Zeit in meinem Garten verbracht. So habe ich hier und dort gepflanzt, umgestaltet, gestrichen. So ein Garten will ja gepflegt werden. Doch mir macht das wirklich Freude und es ist etwas, was ich für mich mache.
Nun gefällt mir mein Garten noch mehr und ich geniesse diesen.
So vergingen Frühling und Sommer recht schnell und kurzweilig.

Im Spätsommer wurde ich dann von einem bösen Flashback heimgesucht, ausgelöst durch einen Zahnarztbesuch.
Uff – das war heftig, wenn nicht sogar der heftigste Flash überhaupt. Lange hatte ich mit ihm zu kämpfen.
Doch mittlerweile komme ich mit diesem soweit gut klar und wir konnten gut mit ihm arbeiten.
Es war ein harter Kampf, doch auch dieser Kampf hat sich gelohnt und mich gestärkt.

Ok, hier und da ist es schwierig, doch bei wem ist es immer leicht?

Im Herbst bekam ich dann noch eine sehr heftige Nachricht, die bei mir vieles auslöste.
Von Angst über Verwirrung, Schuld, Trauer, Wut….von allen Gefühlen war etwas dabei.
Wie ich das Gefühlschaos hasse….
Doch auch damit komme ich mittlerweile gut klar.
Es wurde viel geredet, mit Freunden und in der Thera….und somit konnten wir alles entwirren und für mich bearbeiten.
Ok, hier und da bin ich noch vorsichtig, doch es kam mir auch die Erkenntnis, das ich keine Angst mehr habe.
Das ist etwas, was mich wirklich freut und ohne dieses Gefühlschaos wäre ich nicht darauf gekommen.
Na, wenn das mal keine gute Erkenntnis ist.
Ich kann mich hier sogar auf Nähe einlassen, was ich niemals erwartet hätte.
Und somit hat auch diese heftige Nachricht etwas Gutes für mich.

In diesem Jahr konnte ich auch noch viel altes abarbeiten und erledigen, so dass ich gut ins neue Jahr gehen kann – mit weitaus weniger Altlasten.
Das ist schon ein tolles Gefühl!
Alles erledigt zu wissen….

Auch habe ich in diesem Jahr meinen Geburtstag mal wieder gefeiert.
Es war der erste Geburtstag seit vielen Jahren auf den ich mich mal wirklich gefreut habe.
Und es war ein toller Geburtstag!
Es waren viele Freunde da und wir hatten eine Menge Spass.
Mit so vielen Gästen hatte ich gar nicht gerechnet, und von daher war es eine reine Freude für mich.
Es ist schon schön zu wissen das ich so gute Freunde habe….und das nicht nur hier vor Ort.

 

Der Umzug hier nach Rhede war wirklich eine glückliche Fügung für mich.
Ich bin nah am MC, habe im Ort Freunde und viele Bekannte.
Wir unternehmen viel gemeinsam.
Und auch die Nachbarn sind offen und sehr nett, so ganz anders als in Reken.

Das Weihnachtsfest habe ich mit Freunden verbracht.

Alles in allem war es ein recht anstrengendes Jahr, doch auch ein wirklich gutes Jahr für mich.

Nun wünsche ich allen Besuchern und Lesern dieser Website einen guten Rutsch und Start ins Jahr 2017!

 

Eure Dagmar Hallerbach

Frohe Weihnachten

Dezember 24, 2016 by  
Filed under News

Hallo liebe Leser,

ich wünsche allen Besuchern frohe Weihnachtstage und eine gute Zeit!

Eure Dagmar Hallerbach

Einen besinnlichen 4. Advent

Dezember 18, 2016 by  
Filed under News

Hallo liebe Leser,

ich wünsche allen einen besinnlichen und lichtvollen 4. Advent.

Eure Dagmar Hallerbach

Zum 3. Advent alles Gute

Dezember 11, 2016 by  
Filed under News

Hallo liebe Leser,

ich wünsche allen hier einen schönen und besinnlichen 3. Advent.

Eure Dagmar Hallerbach

Einen schönen 2-ten Advent

Dezember 4, 2016 by  
Filed under News

Hallo liebe Leser,

ich wünsche einen schönen 2-ten Advent.fourth-advent-160887_960_720

Eure Dagmar Hallerbach

Wer weiss denn schon….

November 11, 2016 by  
Filed under Gedanken

Wer weiss denn schon…

…wie es ist…

…immer wieder mit sich oder gegen sich selbst zu kämpfen
…immer wieder von Erinnerungen und Bildern heimgesucht zu werden
…immer wieder zu hoffen all das finde ein Ende
…und immer wieder die Hoffnung darauf zu verlieren
…immer wieder zu lachen nur um nicht zu weinen

Wer weiss denn schon…

….wie anstrengend das Leben ist….

Wenn man all das nur zu gut kennt……

Mein Gedanken-Karussell

November 11, 2016 by  
Filed under Gedichte

Ich habe Kopfweh von den vielen Gedanken
Alles dreht sich um mich herum
Ich sitze im Gedanken-Karussell
Erinnerungen in Endlosschleife
Zerlegt in einzelne Bilder und Fühlen der Situation
Und doch endet es immer gleich
In Übelkeit und Pein
In Schmerz und Scham
Und ein erstarren vor Schreck

Ich habe Angst
Weiter in dem Flash zu verweilen
Und dabei in den Abgrund stürzen
Ich weiß nicht mehr
Wo findet meine Seele Ruhe
Der Flash
So real im Erleben und fühlen
Vor Schrecken erstarrt raubt er mir den Schlaf

Ich bin so müde und erschöpft
Von den vielen Bildern
Und ich finde einfach keine Ruhe
Das Herz es rast und stolpert
Denn je mehr der schrecklichen Wahrheit hervorkommt
Umso dicker wird die Mauer
Tag für Tag
Und Nacht für Nacht

Seit Wochen laufe ich mit Maske herum
Masken aus vergangenen Tagen
Niemand soll sehen
Wie schlimm es um mich steht
Wie es in mir ausschaut
Da ist er wieder
Der gefährliche Kreislauf
Und ich bin gefangen in meinem persönlichen Gedanken-Karussell

Update 06. 2016

Juni 4, 2016 by  
Filed under News

Hallo liebe Leser,

das bisherige Jahr hat es in sich….

Ich war bei Gericht aufgrund der Schuldfrage des Unfalles im letzten Jahr.
Wirklich zufiredenstellend war es nicht dort….
Wie schon mal gesagt – Recht haben und Recht kriegen – ist nicht das Gleiche.
Und Probleme gibt es mit den Knochen auch noch….also alles nocht so dolle.

Seit Mitte Februar bin ich nun Vollmember im MC, was mich richtig freut.
Unsere Winterparty war klasse und es waren viele Gäste dort zum mitfeiern.
Anfang Mai gab es dann unser Sommertreffen vom Club und wir hatte tatsächlich mal tolles Wetter!!!!
Von Donnerstag bis Sonntag waren wir draussen am Festplatz und haben viel Spass gehabt.

Ende Mai war ich dann in Hessen bei einem Motorradtreffen.
Dort habe ich ziemlich viele und interessante Menschen kennengelernt – und wer weiss – vielleicht verschlägt es mich mit dem Bike ja auch mal nach Lübeck….
Am Montag durch Unwetter heim gefahren und hier die Unwetterschäden gehabt.
Ich hatte in dieser Woche gleich 3x Blitzeinschläge….wirklich nicht prickelnd….und im Garten heftige Wasserschäden.
Doch ich habe noch Glück gehabt, wenn mal die Nachrichten so verfolgt hat.
Ok, auch hier war der Katastrophenschutz und es gab viele Überschwemmungen und volle Keller, viele Blitzeinschläge, doch alles in Allem haben wir noch Glück gehabt. Und ich habe auch schon fast alles wieder in Ordnung bringen können.

Seit Januar lerne ich nun auch in einer 3d-Schule.
Es macht riesig Spass, ist sehr anspruchsvoll und man kann dort wirklich sehr viel lernen.
Es ist schon spannend, was man alles selbst erstellen und mit diesem PRogramm alles erreichen kann.

In dieser Woche hatte ich meine letzte Traumagruppe.
Ich hatte mich vor ein paar Wochen entschieden, diese zu verlassen.
Lange habe ich darüber nachgedacht, und nun ist es soweit.
Klar, ich habe viel erreicht durch die Gruppe, doch nun ist der Zeitpunkt gekommen, da kann ich dort für mich nicht mehr viel erreichen.
Von daher habe ich mich dann entschieden diese zu verlassen.

Nun steht mir noch eine schöne und hoffentlich trockene Motorrad-Saison bevor, auf die ich mich echt freue, denn durch den Unfall war die letzte Saison für mich im Mai beendet.

So, das war ein kleines Update meines ersten Halbjahres 2016.

Es grüsst Euch

Dagmar Hallerbach

Das war 2015

Dezember 28, 2015 by  
Filed under News

Hallo liebe Leser,

wie in jedem Jahr gibt es auch in diesem Jahr einen Jahresrückblick.
Warum ich jedes Jahr einen Rückblick schreibe?

Ich finde es gut und wichtig, immer einmal wieder innezuhalten und auf das Jahr zurück zu blicken.

Das Jahr 2015 begann für mich im Motorradclub, denn dort haben wir alle zusammen Silvester gefeiert.
Im Januar wurde ich dann auch Probemitglied in diesem Club und pünktlich zur MC Winterparty hatte ich das Club-Colour auf meiner Kutte.
Ende Januar wurde mir von meinem derzeitigen Vermieter mitgeteilt, das ich mir leider eine neue Wohnung suchen müsse, da die Tochter zurück auf den Hof kommen wollte.
Zuerst war ich recht traurig, habe ich mich dort doch wohl gefühlt. Doch mittlerweile ist es nicht mehr so schlimm, denn ich habe ja eine tolle neue Wohnung.

Also begann meine Suche nach einer passenden Wohnung.
Mir war klar, nach Reken zurück wollte ich nicht und auch Raesfeld kam für mich so gar nicht Frage.
Da der Motorradclub in Bocholt ist, habe ich mich entschieden in Borken, Rhede und Bocholt zu suchen.
Das gestaltete sich recht schwierig, denn kleine Wohnungen gab es nicht wirklich viele. Alle Wohnungen, die ich gefunden habe waren entweder zu gross oder zu teuer. So ging es einige Monate, ohne grossen Erfolg weiter.
Dann fand ich eine Wohnung in Rhede. Sie hatte die passende Grösse und war auch nicht zu teuer. Beim Besichtigen der Wohnung war ich gleich begeistert, denn sie war toll geschnitten und hat zudem einen Garten und eine Garage. Alles war perfekt. Ich hoffte sehr, diese Wohnung zu bekommen, doch leider fiel die Entscheidung auf einen anderen Bewerber. Also ging die Suche weiter. Bis ich diese Wohnung wieder im Netz fand. Also habe ich gleich den Vermieter angerufen, und nach einem Besuch dort und ein wenig Bedenkzeit bekam ich die Zusage für die Wohnung. Juchu, ich war einfach nur glücklich.

So kam das Frühjahr und damit begannen auch die einzelnen Motorrad-Treffen diverser Clubs.
Ich war natürlich mit dabei und es waren tolle Wochenenden.
Im Mai hatten wir dann unserer eigenes Sommertreffen.
Puh, es war anstrengend, doch auch echt klasse.
Mittlerweile kenne ich echt viele der Biker und CLubs der Umgebung.
Drei Tage nach unserem Sommertreffen hatte ich dann allerdings einen Motorradunfall.
Ein Bulli hat mich nicht gesehen und war definitiv stärker als ich.
Ich war auf den Weg zu Freunden in Reken, kam dann jedoch erst einmal ins Krankenhaus.
Zum Glück ist alles recht glimpflich gewesen.
Ich hatte diverse Prellungen, eine Gehirnerschütterung, Schleudertrauma und einen Bruch in der rechten Schulter – alles in allem also wirklich Glück.
Da ich mehr als 2 Wochen im Krankenhaus war und der Umzugstermin da war, organisierten die Jungs und Mädels vom MC den Umzug. Das war echt klasse und an einem Tag war alles gelaufen.

Hier in der Wohnung fühle ich mich mehr als wohl. Den Sommer habe ich im Garten und auf der Terasse verbracht.
Das Motorrad wurde repariert – es bekam einen neuen Lenker und einen neuen Handbremsenhebel – und ich begann wieder kleine Strecken zu fahren. Ok, zu Beginn hatte ich echt Angst und ich dachte bei mir, dass das nie wieder was werden würde. Doch zum Glück habe ich meine Angst überwunden und fahre wieder Motorrad.
Allerdings hatte ich nicht wirklich viel von der Motorradsaison 2015, denn ich war ja doch eine ganze Weile ausser Gefecht gesetzt.

Mittlerweile habe ich hier in Rhede auch einen Freundes-und Bekanntenkreis.
Da wurde zum Beispiel aus einem früheren professionellen Verhältnis mittlerweile eine Freundschaft. Das freut mich besonders, denn über Jahre hatten wir professionellen Kontakt und es war immer eine grosse Vertrauensbasis wie auch Verständnis vorhanden. Von daher ist diese neue Freundschaft aufgebaut auf ein langes Kennen, Vertrauen und Verstehen. Auch ihren Mann habe ich, wie im Herbst schon berichtet, kennen und schätzen gelernt.
Auch er ist mir lieb und wichtig geworden. Ich bin wirklich glücklich mit dieser Freundschaft.

Meine Frankfurter Freunde waren auch in diesem Jahr im Juni und August bei mir.
Im Juni war ein Virago-Treffen zu dem sie wollten und ich war dabei als Sozia….
Auch sie waren sehr begeistert von meiner Wohnung und dem Motorradclub.
Sie fahren mittlerweile ja auch beide ihr eigenes Motorrad.
Im August haben sie mit mir den Lenker am Motorrad umgebaut, das musste noch nach dem Unfall gemacht werden.
So verging auch der Sommer wie im Fluge und im Herbst konnte ich noch einiges an Motorrad Touren machen.

Anfang Dezember wurde ich dann doch noch an der Unfall-Schulter operiert.
Das liess sich leider nicht vermeiden, denn ich hatte weiterhin Schmerzen.
Nun bin ich noch etwas lahm gelegt, doch in die neue Saison kann ich dann fit und ohne Schmerzen starten.

Meinen Geburtstag habe ich dieses Jahr viel gefeiert.
Am Tag bekam ich lieben Besuch zum Frühstück und Abends haben wir noch nett bei mir zusammen gesessen.
Am darauffolgenden Tag kamen einige vom MC her und wir feierten ein wenig nach.
Das war echt klasse. Es war ein rundum schöner Geburtstag.

Weihnachten habe ich mit Freunden verbracht und auch Silvester werde ich mit ihnen feiern.

Meine Grafikschule habe ich abgeschlossen und lerne nun 3D Grafik.
Das ist hochinteressant und ich freue mich jetzt schon darauf, was ich noch alles lernen werde.

Es war viel los in diesem Jahr und es war nicht alles einfach, doch im Nachhinein muss ich sagen, es war trotz allem ein gutes Jahr.
Zum Einen ist meine Wohnung ein wahrer Glücksfall und zum Anderen habe ich wirklich tolle Freunde und super Kumpel, die mir zur Seite stehen-

Ja, das war mein Jahr 2015.

Eure Dagmar Hallerbach

Nächste Seite »