Vergangenheit

Februar 27, 2011 by  
Filed under Gedanken

In meinem Zimmer liegend und atemlos lauschen
Da…
Ein Geräusch an der Tür
Es läßt mich zusammenfahren
Angst fühle ich
In mir ein lautes Rufen
Schlafend stelle ich mich
Plötzlich ein Poltern an der Tür
Ich bekomme kaum noch Luft
Und ich höre schwere Schritte
Gerüche und Hände greifen nach mir
Ich habe keine Kraft mehr
Tränen – Angst – Scham – Selbstaufgabe
Dann plötzlich neue Kraft
Und ein langer Weg zurück ins Leben
Doch gibt es viele Gründe alles beim Alten zu lassen
Und nur einen einzigen doch diesen Weg zu verlassen
Du hälst es einfach nicht mehr aus und willst zurück ins Leben

  • Brooke Fraser

Comments

3 Responses to “Vergangenheit”
  1. Doris sagt:

    du hast eine Mutter. Sie ist da für Dich, so gut sie es kann. Geliebt hat sie Dich immer.

  2. Mondwolf sagt:

    Sorry Dagmar, dass ich jetzt mal etwas direkt werde, aber wenn ich so einen Eintrag lese, wird mir schlecht.
    Weiß diese “Dame” eigentlich, was sie da schreibt ?
    Wo war sie denn als Mutter, als Du sie gebraucht hast ? Sie war weder Mutter
    noch sonst etwas.
    Sie hat gewusst, dass ihrer Tochter schlimme Dinge angetan wurden und was hat
    sie getan ? Nichts !
    Dann schickt sie Dir einen Rechtsanwalt auf den Hals, weil Du sie angeblich
    öffentlich angegriffen hast.
    Und nun dieser Spruch, da könnte man ko…
    Die “Dame” tut gut daran, Dich endlich in Ruhe zu lassen. Und nicht nur sie,
    sondern alle um sie herum auch.

    Ich werde nie verstehen, was in so manchen Gehirnen vor sich geht.
    Glaubt sie wirklich, solche Erlebnisse, wie Du sie hattest, kann man vergessen ?
    Glaubt sie, sie kann ein jahrelanges Leid, verarbeitet in Kliniken und bei
    Psychologen mit einem solchen Satz wegwischen ?

    Man sagt immer, dass man verzeihen können muss. Das stimmt auch, aber nicht immer.
    Und das, was Dir angetan wurde, kann man nicht verzeihen. Und schon überhaupt
    nicht bei einem Menschen, der sich so verhalten hat und sich dann auch noch
    “Mutter” nennt.
    Diese Frau weiß nicht, was das Wort “Mutter” bedeutet.

    Liebe Dagmar, ich hoffe, mein Beitrag holt Dich nicht wieder in die Vergangenheit zurück. Bleibe in der Gegenwart und freue Dich auf die Zukunft.
    Als Du Deine “Mutter” gebraucht hast, war sie nicht da. Und jetzt hast Du andere
    Menschen, hast Freunde, die immer für Dich da sind. Das ist wichtiger, als ein
    so schamloses Posting wie das einer Frau, die sich Mutter nennt…

    Ganz lieben Gruß, auch an Deinen Schatz
    Dein Freund Mondwolf

  3. Hallo Lieblingswolf,
    vielen lieben Dank für Deine aufmunternden Worte hier. Und mache Dir keine Sorgen, ich bin im Hier und Jetzt und nicht zurück in der Vergangenheit. Ich bin im Laufe der Zeit viel stärker geworden und so schnell kann mir die Vergangenheit nichts mehr anhaben. Klar, ich kann sie nicht ausradieren, doch ich kann mit ihr leben und umgehen und das ist doch die Hauptsache.
    Und der Sonntag bei Euch hat uns richtig gutgetan…mein Schatz, Ihr und meine Freunde….Ihr alle seid mein Lebenselexier…

Speak Your Mind

Tell us what you're thinking...
and oh, if you want a pic to show with your comment, go get a gravatar!