1. Advent

November 29, 2015 by  
Filed under News

bild 1. advent

Update November 2015

November 7, 2015 by  
Filed under News

Hallo liebe Leser,

ja, das Jahr hatte es in sich – Motorradunfall, Umzug und der Alltags-Wahnsinn und was das Leben so für Überraschungen bereit hält.
Ich dachte bei mir – schlimmer geht nicht….
Und nun kann ich sagen….alles ist gut!

Die Motorrad-Saison war für mich im Mai schon gelaufen….erst war das Motorrad natürlich vom Unfall noch nicht fit. Obwohl das Bike kaum etwas abbekommen hat. Ich dagegen viel mehr.
Nun bekomme ich seit Monaten Krankengymnastik, musste erneut ins Mrt und bald steht eine OP an.
Recht haben – Recht bekommen – ein ewiger Streit, doch es läuft gut.

Im September habe ich ein geniales MPS mitgefeiert – Es war einfach nur der Hammer!
Mit meinen Freunden habe ich meine Wohnung und den Garten genossen – die Wohnung ist ein wirklicher Glücksfall.
Ich fühle mich hier mehr als wohl!
Und trotz des Unfalles war ich viel unterwegs und unter Leuten.

Auch habe ich Freundschaft mit sehr lieben Menschen geschlossen…
Dazu muss ich sagen…
Sie kenne ich seit 2007, doch nun kann aus einer professionellen Beziehung eine Freundschaft werden.
Für mich bedeutet diese Freundschaft sehr viel. Zum Einen weil ein unheimliches Vertrauen da ist und zum Anderen . ich habe sie einfach unheimlich gern.
Natürlich kenne ich auch ihren Mann mittlerweile – ok – kennen nicht wirklich, doch ich komme in den Genuss, ihn kennenzulernen und auch er ist sehr interessant und einfach nur lieb.
Also wie ich ihm jetzt schon vertraue, das ist der Wahnsinn!

Heute erreichte mich jedoch eine Nachricht, die mich unendlich traurig stimmt.
Ein unheimlich lieber Mensch ist nach vielen Schiksalsschlägen und langer Krankheit verstorben.
Sie war ein so liebenswerter, einfühlsamer, ehrlicher und herzensguter Mensch und es tut mir nur weh, denn sie hinterlässt eine grosse Lücke hier.
Ich finde es nur sehr schade, das ich sie in diesem Jahr nicht mehr in Wien besuchen konnte, was eigentlich geplant war, doch dann kam der Unfall dazwischen.
Doch ich bin auch unendlich glücklich, das ich sie kennenlernen durfte.
Meine Gedanken verweilen bei Ihrer lieben Familie.

Da nun in drei Wochen meine Unfall-Schulter operiert wird, nutze ich bis dahin jeden Tag, an dem ich noch auf dem Bike fahren kann.

Insgesamt kann ich sagen….
So schwierig 3/4 des Jahres war, um so schöner war nun der Start ins letzte Quartal des Jahres und ich freue mich sehr darüber.

 

Eure Dagmar Hallerbach

Halbjahr 2015

Juni 7, 2015 by  
Filed under News

Hallo liebe Leser,

das 1. Halbjahr von 2015 hatte es in sich….

Erst einmal war ich die ersten 4 Monate permanent krank, ich habe wirklich jede Grippewelle mitgenommen.

Dann habe ich erfahren, das ich aufgrund von Eigenbedarf meine Wohnung verlassen muss und ich begann, mir eine neue Bleibe zu suchen. Dies gestaltete sich recht schwierig, denn die kleineren Wohnungen sind rar, erst recht im Aussenbereich. Doch im Mai hatte ich dann endlich Glück und ich bekam im 2-ten Anlauf eine schöne Erdgeschoss-Wohnung mit Garten. Nun konnte ich anfangen, die bisherige Wohnung einzupacken. Das war auch gut, denn am 13. Mai hatte ich dann auch noch einen Motorradunfall. Doch auch hier habe ich Glück gehabt…

Hauptsächlich habe ich Prellungen abbekommen – vor allem an der rechten Körperseite und Lendenwirbelsäule, Gehirnerschütterung, Schleudertrauma und einen Bruch in der rechten Schulter. Doch ich habe einfach grosses Glück gehabt, das nicht mehr passiert ist. Und der Rest braucht halt Zeit zum ausheilen.

Seit Ende Januar bin ich nun auch Mitglied im Motorradclub und ich bin hier und da mit ihnen auf diversen Treffen unterwegs. Das ist richtig klasse.

Auch hat der Club mir beim Umzug immens geholfen. Sie rückten an mit Anhängern und starken Händen und haben mir den Umzug gemacht, denn ich war noch ausser Gefecht gesetzt durch den Unfall. Ich wurde auch erst pünktlich zum Umzug aus dem Krankenhaus entlassen.

Nun habe ich meine Wohnung fertig eingerichtet und geniesse bei dem tollen Wetter meinen Garten.

Und wenn nun wieder etwas mehr Ruhe bei mir einkehrt, dann komme ich auch wieder zum Schreiben, so dass man dann hier wieder mehr von vmir zu Lesen bekommt.

Somit verbleibe ich mit sonnigen Grüssen

Eure Dagmar Hallerbach

Frohe Ostern

April 5, 2015 by  
Filed under News

Ich wünsche allen Besuchern dieser Website frohe Ostertage!

Image5

Meine Strasse…

März 2, 2014 by  
Filed under Gedanken

Es ist dunkel
Ich bin allein, allein…
Seit langem bin ich endlich wieder mal allein
Ich gehe
Die Strasse ist lang…und
Ich bin allein
Es ist nicht so
Dass ich mich einsam fühle…
Nein – aber allein
Die Strasse ist dunkel
Doch das macht mir nichts
Denn es hört dann keiner
Wenn ich aus Verzweiflung schreie
Die Blätter auf der Strasse sind ausgetrocknet
So wie ich
Wenn mein Herz nach etwas ruft
Was ich nicht sagen muss
Da es keiner verstehen kann
Dann sehne ich mich danach
Allein zu sein

Hallerbach Update

Februar 20, 2014 by  
Filed under News

Hallo liebe Leser,

was gibt es neues im Jahr 2014?
Ich habe mich in meiner neuen wohnung gut eingelebt und fühle mich einfach nur wohl hier.
Rund um mich nur grün und Tiere und auf dem Balkon herrscht ein reges Treiben der Vögel, es ist einfach schön anzuschauen.

Die letzten 6 Monate des Jahres 2013 waren sehr anstrengend und nervenaufreibend und auch in den ersten Wochen diesen Jahres war einiges los bei mir.
Zur Zeit bin ich einfach nur völlig platt und es wird Zeit, dass Ruhe und der Frühling kommen.
Selten habe ich mich so sehr auf Sonne und Wärme gefreut.

Da nun so ziemlich alles geklärt und geregelt ist, kann ich mich nun wieder meinem Projekt „Buch“ und „Biografie“ widmen. Es ist auch alles schon im vollem Gange…
Ich glaube, das Jahr 2014 wird noch sehr interessant rund um und für mich…
Und ich freue mich sehr auf die kommende Zeit!

Eure Dagmar Hallerbach

Frohes Neues…

Januar 1, 2014 by  
Filed under News

Ich wünsche allen Besuchern dieser Website ein frohes neues Jahr!

glueckliches-neues-jahr

Eure Dagmar Hallerbach

Unverständnis

Juli 27, 2013 by  
Filed under Gedanken

Ein ewiges Thema – Der Mensch und die Liebe…

Zwei Menschen – Sie lieben sich…
Zeiten ziehen vorbei…
Dinge geschehen…
Worte werden gesagt…

Zwei Menschen – Zwei Wahrnehmungen…
Was ist richtig – Was ist falsch?
Wer hat Recht – Wer ist im Unrecht?

Zwei Menschen – Zwei Leben…
Viele Erfahrungen – Gute wie Schlechte
Kann man sie vereinbaren?

Verzeih, ich habe Dir weh getan…
Verzeih, ich habe Dich gekränkt…
Verzeih, ich machte Dir Kummer…
Verzeih…
War ich wirklich so schlimm?
Oder war es keine Liebe?

Es tobt ein Kampf – Ein Kampf unter den Gefühlen.
Nach aussen scheint alles ruhig.
Es scheint als sei es vorbei.
Doch dass ist gefährlich…
Kein toben mehr, keine Wut, keine Gefühle werden gezeigt.
Der Rückzug macht sich bereit, denn keiner soll mehr sehen wie es um einen steht.
Wen kann man noch vertrauen?
Kann man sich und seinen Gefühlen noch vertrauen?
Alles zieht an einem vorbei…
Die schönen Tage, die guten Stunden, die schlechten Minuten.
Man möchte sie aufhalten, doch man kann es nicht.
Das macht so hilflos!
Es macht einen klein und ohnmächtig.
Man wünsche sich alles zurück, doch geblieben ist einem nichts.
Der Eine will sich nun finden, doch der Andere hat sich verloren.

Man liebte sich und glaubte man sei glücklich, wenn man nur zusammen sei.
Doch so war es nicht und das macht unglücklich.
Denn plötzlich wurde man nicht mehr beachtet.
Da waren neue Freunde wichtiger geworden.
Nächtelang wachgelegen und an den Anderen gedacht, über Beide als Paar nachgedacht.
Es wurde geschrieben, ja einer wollte kämpfen.
Doch der Andere reagierte gar nicht darauf.
Solch einen Kampf kann man nur verlieren.
Nun ist der Eine wohl glücklich, doch der Andere unglücklich…
Denn da besteht die Liebe nach wie vor.

Sie wollten den Weg des Lebens gemeinsam gehen.
Sie hatten es so schön gemeinsam geplant.
Die Sehnsucht zum Anderen war kaum zu bremsen und man nahm sich an die Hand.
Es wurden schöne Stunden verlebt und einer wollte weiterhin miteinander gehen.
Doch der Andere geht nun einen anderen Weg.
Einen Weg, bei dem man den Partner nicht mehr braucht…

Gedanken kreisen…
Ich – Du – Der Andere…
Ich habe gedacht Du liebst mich…
Ich habe gedacht unsere Liebe hält lange…
Ich habe sogar gedacht unsere Liebe hält eine Ewigkeit!
Ich habe gedacht…
Doch leider habe ich falsch gedacht!

Liebe, was ist das für Dich?
Das wird oft gefragt.
Wie sehr liebst du mich, auch das wird so gefragt.
Doch wenn einer sagt ich liebe Dich über alles.
Und der Partner nie eine Antwort darauf geben kann – Was dann?
Es wurden die Schultern gezuckt, der Kopf geschüttelt – Ja, ich lieb dich halt…

Zwei Menschen – Zwei Leben…
Der eine liebt und obwohl der andere scheinbar nicht lieben kann
Ist die Liebe noch nicht vergangen.

Zwei Menschen – Eine Trennung…
Warum geht sie selten freidlich von Statten?
Wieso bereitet der Eine meist dem Anderen die Hölle?
Das tut so weh und ist nicht zu verstehen.
Vor allem, weil man seinem Partner dieses Verhalten niemals zugetraut hätte.
Warum muss alles zerstört werden?
Wie ist das zu verstehen…?
Und trotzdem ist die Liebe nicht vergangen.
Ok, es ist eine schmerzende Liebe – Ja, Liebe kann so weh tun…
Geschieht es aus schlechten Gewissen, welches man von sich schieben will?
Oder was ist es?
Man lernte sich kennen.
Jeder wusste so gut wie alles vom Anderen…
Und plötzlich wird dieses Wissen negativ verwendet…

Wieviele Menschen haben sich schon all diese Fragen gestellt?
Wieviele Menschen haben sich in Situationen wiedergefunden, die sie nie mehr erleben wollten?
Und wieviele Menschen sind am Unverständnis verzweifelt?

Eure nachdenklich Dagmar Hallerbach

Sinn – sinnlos…

Juli 20, 2013 by  
Filed under Gedanken

Da ist ein Mensch – dieser hat schon viel schlimmes im Leben erfahren müssen.
Doch immer wieder hat dieser Mensch es geschafft, trotz aller schweren Umstände zu überleben.
So lebte dieser Mensch seine Jahre mal gut – mal schlecht, doch immer irgendwie, denn er passte sich sehr an sein Umfeld an – bloss immer alles richtig machen, funktionieren, bloss nichts fordern oder gar mit irgend etwas belasten.

Dann kam für diesen Mensch die Zeit des Glücks und der Liebe…endlich!
Er war glücklich…für eine Zeit…
Denn die alten Muster waren nun nicht mehr richtig, doch woher sollte dieser Mensch das wissen?
Keiner hat es ihm gesagt, also wurde nach den alten Mustern, die ja Strategien zum Überleben waren, gelebt, nur die Liebe litt darunter ging in die Brüche.

Das war für den Menschen kaum auszuhalten – und was dann noch oben drauf kam, das war eine lang verdrängte Vergangenheit.
Nun herrschte nur noch ein Albtraum, im wachen wie im schlafenden Zustand. Und der Mensch wurde schwer krank. Ja, so sehr krank, dass er fast daran gestorben wäre.

Doch mit viel Unterstützung durch Therapie, Freunde und harter Arbeit an der Vergangenheit wurde auch diese Zeit überlebt.
Und nach ein paar Jahren gab es wieder Vertrauen – Vertrauen ins Leben, Vertrauen in Menschen…und 1 besonderer Mensch durfte sogar ganz nah heran kommen.
Dieser eine Mensch lernte den Menschen in einer schweren Zeit kennen und lieben…
Auf beiden Seiten waren Ängste, vor Verletzung, Verlassensangst und Ängste aus der Vergangenheit.

Nun wieder zu dem Menschen um den es hier geht…
Er liess also einen Menschen in sein Herz und wollte nun alles anders und vor allem besser machen.
Durch die Therapie hat sich ja auch vieles verändert – viele alte Muster wurden in gesunde Strategien gewandelt.
Dieser Mensch war viel offener, zeigte Gefühle, redete über Sorgen, Ängste und Probleme…
Und doch war es wieder nicht das Richtige…
Die gleichen Worte, die gleichen Verletzungen, Vorwürfe, nicht reden dürfen…

Ja und nun komme ich zum Titel dieses Beitrages…

Was macht eigentlich noch Sinn im Leben von diesem Menschen oder ist alles einfach nur noch sinnlos?
Gibt es überhaupt eine Antwort auf diese Fragen?
Der Sinn des Lebens – was tun wenn er verloren ist?

Eure nachdenkliche Dagmar Hallerbach

Wir…

Juni 10, 2013 by  
Filed under Gedanken

Ich wurde in ein Loch getrieben
In ein tiefes, schwarzes Loch
Ich war die kleine, graue Maus
Und sah die Sonne nicht

Nein – ich erlebte nicht das Glück auf Erden

Doch dann kamst Du
Du locktest mich mit Deiner Liebe aus den dunklen Loch
Du zeigtest mir die Schönheit des Lebens
Ich blühte auf wie eine Blume

Von nun an gehen wir gemeinsam durch das Leben
Glücklich und frei
Uns gegenseitig alle Liebe zu geben
Wir ergänzen und brauchen uns und halten zusammen

Ich liebe Dich…

Nächste Seite »